Sodarshan Chakra Kriya: Meditation für Fokus und geistige Reinigung

Zitat von Yogi Bhajan:

“Hier ist eine Meditation, die mit Hilfe von Prana geistigen Müll aufräumt, und Klarheit schafft. Von allen 20 Arten Yoga, einschliesslich Kundalini Yoga, ist das das höchste Kriya. Dies ist eine sehr wirksame Meditation, um Reichtum zu erlangen. Sie wird Dir einen Neustart verschaffen. Es ist das einfachste Kriya, aber gleichzeitig eines der schwersten. Diese Übung schneidet durch alle Barrieren der psychotischen oder neurotischen Natur. Wenn sich eine Person in einem sehr schlechten Zustand befindet, werden extern angewandte Methoden nicht funktionieren. Der Druck muss von innen stimuliert werden.

Die Tragödie des Lebens ist, wenn das Unterbewusstsein Abfälle in das Bewusstsein entlädt. Dieses Kriya erweckt die Kundalini um Dir die notwendige Vitalität und Intuition zu geben, um die negativen Nebenwirkungen des Unterbewusstseins zu bekämpfen.

POSITION: Sitze mit einem geraden Rücken ( entweder mit gekreuzten Beinen oder in einem Stuhl mit den Füßen flach auf dem Boden ) Augen sind auf die Nasenspitze fokussiert, oder geschlossen, falls Dir das lieber ist.

MUDRA UND ATEM:
a) Blockiere den rechten Nasenflügel mit dem rechten Daumen. Atme langsam und tief durch den linken Nasenflügel ein und halte den Atem.
Chante im Geiste 16 mal ‘Wahe Guru”, und pumpe dazu den Nabel 3 mal mit jeder Repetition ( einmal bei “Waa”, einmal bei “Heh” und einmal bei “Guru”; insgesamt 48 Bauch-Anspannungen.
b) Löse den Finger vom rechten Nasenflügel und benutze den rechten Zeige- oder kleinen Finger, um das linke Nasenloch zu schließen. Atme langsam und tief durch das rechte Nasenloch aus. Setze die Übung genauso fort links einzuatmen und rechts auszuatmen.

BEENDEN: Inhaliere und halte die Luft für 5-10 Sekunden an. Ausatmen. Dann strecke und schüttle den Körper ungefähr eine Minute lang, um die Energie zu zirkulieren.

ZEIT: Empfohlene Länge für dieses Kriya (Übung) ist 31 oder 62 Minuten täglich.
Ideal ist es mit 31 Minuten anzufangen, aber Du kannst auch mit 11 Minuten anfangen un dann auf 31 Minuten aufbauen, dann 40, und letztendlich 62 Minuten.

  • Es gibt keine Zeit, keinen Platz, keinen Raum und keine Bedingung die mit dieser Meditation verknüpft sind.
    Jeder Müllhaufen benötigt seine eigene Zeit um gereinigt zu werden. Wenn Du Deinen eigenen Müll angehst, musst Du selbst schätzen; und ihn dann so schnell als Du kannst oder langsam, wie Du willst verarbeiten. Du musst entscheiden wie viel Zeit Du hast, um Deine eigene Müllhalde zu verarbeiten.

KOMMENTARE:
Wenn Du diese Meditation 62 Minuten lange machen kannsst, dann baue sie bis zu dem Punkt auf, an dem Du sie für 2 ½ Stunden täglich (1/10tel des Tages) machen kannst. Das gibt Dir dann ”Nao nidhi, athara sidhi”, also die 9 edlen Tugenden und die 18 okkulten Kräfte. In diesen 27 gesamten Tugenden liegt das gesamte Universum.

Wenn für 2 1/2 Stunden täglich praktiziert, macht Dich diese Yoga-Übung zu einem perfekten Übermenschen. Sie reinigt Dein Unterbewusstsein und versorgt das menschliche Leben. Sie macht Dich extrem intuitiv. Sie führt alle 27 Facetten des Lebens zusammen und macht einen Menschen heilig, erfolgreich und qualifiziert. Diese Meditation erzeugt dazu auch pranische Kraft ( über den Atem). Dieses Kriya versagt niemals. Es gibt einem inneres Glück und bringt einen in einen Zustand der Ekstase im Leben.”

Hier gibt es noch weitere Informationen dazu

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s