Warum ich Geld verlange

Kurze Version:

Unten links kann man sehen, dass bisher über 2600 Besuche auf dieser Seite waren.
Wenn Banken uns keine Minimumgebühren aufzwingen würden hätte ich 1 cent pro Seitenansicht verlangt. Daher ist mein erstes Ziel 260€ zu verdienen.
Vielen Dank für die bisherigen großzügigen 18%, sowohl als auch alle Webspace-Gebühren die von Geburtstags-Spendern übernommen wurden !

Lange Version:

Weil ich glaube, dass das kapitalistische System die Wurzel all unserer Gier ist habe ich in den letzten 5 1/2 Jahren das Experiment gemacht Vollzeit etwas der Menschheit zu geben ohne Leute mit Spendenbetteln zu plagen – ich habe einfach einen kleinen Text-link in die rechte oberen Ecke des Blogs eingestellt.

Meine Agenda war es diesen Blog zu schreiben, um als Dank für Sodarshan Chakra Kriya etwas umsonst an die Welt zu geben und dabei experimentell zu testen, ob wenigstens spirituelle Menschen ohne aufdringliche Bitten aus freien Stücken geben würden.

Bisher haben meine Versuche leider eher enttäuschende Resultate gebracht, die nicht sehr lohnend waren:

  • Nur Wenige haben kommentiert oder Posts geliked,
  • die Meisten sind nur für wenige Monate hier durch gelaufen, um SCK zu machen,
  • Niemand hat mit mir das Langzeit-Projekt gemacht, was mich zumindest motiviert hätte,
  • Eine einzige Leserin hat dem Blog gespendet (und nachdem ich grantig im Kontaktformular meinen Frust rausgelassen habe noch ein Anderer)
  • Eine Hollywood-Schauspielerin hat mir für den Blog gedankt und mir versprochen an 3HO zu spenden (mit denen ich nicht assoziiert bin und die ohnehin schon überall nach Spenden betteln obwohl sie selbst schon höchste Gagen verlangen).
  • Einer fragte viele Fragen per mail, aber nach einem Jahr stellte sich raus, dass er noch nicht einmal angefangen hatte SCK zu lernen,
  • Und Einer hat mir (nachdem er viele Fragen gestellt hatte) direkt ins Gesicht gesagt, dass er niemals spenden würde und auch keinen väterlichen Rat bräuchte.

Das hat bei mir den Eindruck hinterlassen, dass die Meisten nur ‘perfekte-Lebensstil-Gurus’, die inspirierende Erfolgsgeschichten schreiben oder mit ernstem Gesicht bedingungslosen Respekt fordern (wie Yogi Bhajan es getan hat) wertschätzen,
was selbst in der spirituellen Gemeinschaft den Mangel an Reife zeigt, nicht hinter die Masken oder Turbane zu schauen,

Das gleiche Prinzip durchzieht die heutige Kali-Yuga-Gesellschaft, die Jedem mit Erfolg, Anzug und Krawatte applaudiert, irrelevant von dessen Authentizität.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s